Urlaub in Hamburg

Das erste Mal in Hamburg war ich über Silvester. Die Stadt hat uns allen total gut gefallen und ich wollte Hamburg wirklich gerne mal im Sommer kennenlernen. Dank der Aktion beim Saturn (122 Euro für 4 Fahrten), haben wir uns entschlossen nach Hamburg zu fahren.

Ein kleiner Auszug, was mir am besten gefallen hat und meine Tipps für Hamburgreisende:

Essen & Trinken
Wie ich auch mobile aus Hamburg gebloggt habe, bin ich total begeistert von dem Campus Suite. Die Cappus mit den verschiedenen Geschmäckern sind einfach total lecker und sau günstig! Es ist zwar Selbstbedienung, aber das ist kein Problem. Die Sitze sind auch total bequem. Wer als in Hamburg ist, der sollte so ein Campus Suite mal ausprobieren ;)

Jim Block ist ein bisschen edler als McDonalds, wir waren aber am ersten Tag in einer sogenannten Sportsbar. Bucks Sportsbar und wir haben festgestellt, dass die Burger viel besser waren als im Jim Block und sogar noch günstiger!

Im Restaurant Sagebiels Fährhaus haben wir wirklich sehr guten Fisch gegessen. Das Restaurant befindet sich in Blankenese und man hat einen tollen Elbblick.

In Hamburg gibt es auch ein Currywurst Restaurant "Edelcurry". Laut galileo gibt es dort anscheinend die beste Currywurst. Also ich würde sagen, dass galileo mal Best Worscht in Town (Frankfurt) probieren sollte. ;-) Aber Edelcurry war wirklich nicht schlecht. Kann man auf jeden Fall hingehen, wenn man Currywurst mag!

Reeperbahn
Bei Nacht und bei Tag. Bei Nacht ist natürlich alles hell beleuchtet und die Hölle los. Am Tag ist das eine ganz normale Straße wie jede andere, nur dass sie versiffter als alle Straßen zusammen in Hamburg aussieht.
Einen Abend sind wir mit dem Kumpel von meinem Freund und dessen Mitbewohner und Freunde auf die Reeperbahn gegangen. Von nem anderen Kumpel, den wir am Sonntag getroffen haben, haben wir auch gehört, dass die ganzen Hamburger die Reeperbahn am Wochenende auch eher meiden, da es dort wirklich viele Touris gibt und Junggessellenabschiede. Na ein Glück, dass wir Donnerstags waren :D Wir haben ihm auch vom Mexikaner erzählt, der ist wohl in Hamburg sehr bekannt, weil er gleich wusste um was es ging ;)

Also einen Mexikaner kann man im Lucky Star auf der Reeperbahn trinken. Danach kann man sich aussuchen wo man den Feiern möchte. Wir zum Beispiel sind in den Ballsaal gegangen. Unter dem Namen versteht man wirklich was anderes. Nicht stylisch eingerichtet. Einfach ein viereckiges kleines Zimmer im Keller mit ner Bar ner Tanzflecher und nem DJ-Pult. Nichts von irgendwelchen weißen Sofas, die einem Ballsaal eher entsprechen. Die Mucke die dort lief war Electro. Danach geht man normalerweise in Pudel. Mein Freund und ich entschieden uns aber richtung Hotel, um am nächsten Tag fit zu sein ;-) (Jetzt habe ich gerade mal nach Ballsaal gegoogelt und die Disse heisst Baalsaal... na dann ist ja jetzt auch klar, wieso da nichtmal ein weißes Sofa stand:D)

Eine tolle Bar, die es mir auch im Winter schon angetan hat, ist der Sommersalon. Wirklich leckere Cocktails (auch mit Happy Hour) gibt es dort und der Laden ist auch total toll eingerichtet. Dieses mal saßen wir aber draußen. Ich hatte ein Foto von meinem tollen Cocktail Pinki gemacht, aber das hat sich von alleine wieder gelöscht :-/ Das Bild war sooooo toll....

Was muss man in Hamburg gesehen haben?

Da ich ja schon in Hamburg war, könnt ihr HIER nochmal schauen, was ich damals gesehen habe.
So kann man einen Besuch in der Hafencity mit dem Besuch der Speicherstadt verbinden. Wir waren in der Speicherstadt im Gewürzmuseum. Eintritt 3,50 und man bekommt eine Packung Pfeffer. Die Gewürze darf bzw. soll man sogar anfassen, probieren, riechen. In der Speicherstadt ist auch das Büro von Stage Entertainment, also wer vergünstigt tolle Karte bekommen möchte, der sollte sich morgens in das Büro begeben. Wir hatten Glück und es wurden tolle Karten für das Musical Tarzan angeboten. Wirklich ein sehr tolles Musical. Es hat uns sehr sehr gut gefallen! Na klar, für Tierfreunde ist der Tierpark Hagenbeck ein muss! Man kann sich am Eingang Futter kaufen und so manche Tiere füttern. Mein Freund hat z.B. die Elefanten gefüttert, ich z.b. wollte lieber nur die Alpacas füttern ;)
Wer Urlaubsfeeling haben möchte, der muss durch die kleinen Gassen von Blankenese laufen und den Blick auf die Elbe genießen.
Einen kurzen Abstecher kann man in Hamburg auch noch über den Park Planten und Bloomen machen. Wer Glück hat kann sich an einem Wasser-Licht-Spiel erfreuen.


Ich hoffe, dass ihr jetzt nach meinem langen Bericht nicht umgefallen seid. Die Bilder dazu gibts in anderen Posts wieder aufgelistet :)

Share this:

Kommentare :

  1. schöner blog!:-) wenn du mich auch followen möchtest!;-)

    www.style-loft.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die vielen tollen Tipps! Das Gewürzmuseum und der Sommersalon stehen schon auf meiner ToDo-Liste für den nächsten Hamburgbesuch!
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab gerade deinen Blog entedeckt und bin als Kielerin immer gerne wieder in Hamburg.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Campussuite ist im Norden schon eine echt Plage!
    Die kann echt nur jemand aus dem Süden gut finden ;)

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes