Rezept: Oreo Kuchen


Nachdem Ekiém den Oreo Kuchen auch schon ausprobiert hatte, habe ich von dem Kuchen meinem Freund erzählt und er war sofort begeistert, dass wir den Oreo Kuchen auch nachbacken wollen. Das Rezept habe ich hier gefunden.

Oreo Brownie Kuchen

Leicht abgeändert:

125g Butter
150g Zartbitterschokolade (wir hatten 100 g 70% und 50g 50%)
3 Eier
1 Vanillestange
130g Zucker
2 EL Mehl
2 EL Kakaopulver
1 Prise Salz
1 Packung (176g) Oreos


Backofen bei 180 Grad vorheizen.
Schokolade in zerkleinern und mit der Butter im Wasserbad zum schmelzen bringen. Nebenher die Eier und den Zucker schaumig schlagen bis die Masse hell und luftig ist. Dann die geschmolzene Schokolade und Butter in die Schüssel gießen und verrühren. Mehl, Kakaopulver, der Inhalt der ausgekrazten Vanillestange und ein bisschen Salz dazu geben und gut vermischen. Mehr als die Hälfte der Oreos im Teig unterheben. Dann den Teig in eine Form, die mit Backpapier ausgelegt ist, geben und die restlichen Oreos auf dem Kuchen verteilen und leicht in den Teig eindrücken. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Share:

7 Kommentare

  1. Ohja mit Oreos lassen sich schon leckere Dinge anstellen! Cupcakesm Cheesecakes oder halt Brownies^^

    AntwortenLöschen
  2. Das hörst sich ja toll an.Gleich mal das Rezept gespeichert.

    AntwortenLöschen
  3. Als Kind hätte ich mir alle zehn Finger danach geleckt....heute kannste mich damit jagen. Bin kein Schoki-Fan und schon gar nicht von den Keksen.

    Hoffe es hat aber euch gut geschmeckt, gut aussehen tut er ja

    Gruessle

    AntwortenLöschen
  4. boah hammer!!!
    ich krieg so lust auf diesen kuchen!!!
    werde meine schwester gleich mal beauftragen ihn zu backen:D
    xoxo

    AntwortenLöschen
  5. AHHHHHH, das Rezept muss ich mir sofort aufschreiben bzw. abspeichern. Ich bin wohl der einzige Mensch auf Erden, der Oreo Kekse pur gar nicht mal sooooo gerne mag. Aber in Kuchen, Eis und Co. verpackt find ich sie grandios. :D

    AntwortenLöschen
  6. Also ich mag die Kekse ja gar nicht - kann mir also auch nicht vorstellen, dass ein Kuchen mit den Dingern schmecken wird - zumal ich auch Kuchen nicht allzu oft und gerne esse.

    Wann kamen diese Kekse eigentlich so in Mode? Früher hieß es "Prinzenrolle" heute seh ich bald nur noch diese pechschwarzen Ekeldinger...wie kommt das?

    Ist so ne Art Anti-Kommentar, aber wollte das einfach mal wissen :P

    AntwortenLöschen