Touchdown ist nicht nur ein Cocktail

Mai 30, 2012
Vor über zwei Wochen ging es Samstags zum American Football Spiel. Mein Freund hat das bis vor ein paar Jahren noch gespielt und ich habe ihm damals immer gerne zugeschaut. Am Anfang habe ich natürlich kaum was von American Football verstanden, aber jetzt habe ich immer mehr den Durchblick ;-) An dem Wochenende saß er dann auch mal neben mir und konnte meine offenen Fragen klären. 



Das Stadion sieht richtig leer aus, aber das liegt daran, dass alle auf der Hauptribüne saßen und nur ein paar wenige auf der Gegentribüne. Insgesamt waren ca. 1300 Zuschauer beim Spiel.

Habt ihr auch eine Sportart, zu der ihr eher weniger freiwillig gekommen seid? :-)

Schwanenfamilie

Mai 29, 2012
Ich hoffe ihr habt die Pfingsttage alle schön überstanden.
Am Sonntag sind wir durch den Schlossgarten von Stuttgart gelaufen und haben dort eine Schwanenfamilie gesehen. Total süß!


Von Cupcakes und Cappuccino

Mai 19, 2012




In Cupcakes könnte ich versinken. Tolle Erfindung. Gestern habe ich mich in die Küche gestellt und schnell mal ein paar Cupcakes gezaubert. Cappuccino und ein Cupcake, tolle Komibnation um in den Tag zu starten oder mittags ne kurze Pause einzulegen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochende und hoffe, dass das Wetter morgen wieder besser und wärmer wird! :)


Weitere Infos zu den Cupcakes gibt es hier.

Rezept: Bananen-Kokos Gugelhupf

Mai 15, 2012
Bei uns gibt es in letzter Zeit weniger Cupcakes, sondern verstärkt Gugelhupf. Das liegt daran, dass wir jetzt so Mini-Backformen haben und die einfach total lustig sind.
Letztens hatten wir noch ganz viele Bananen übrig und da wir die weg haben wollten, suchte mein Freund ein Rezept bei Chefkoch. Dieses haben wir noch ein bisschen verfeinert und dann ist der Bananen-Kokos Gugelhupf rausgekommen. Wirklich lecker war er und deswegen möchte ich euch das Rezept vorstellen.
Das Rezept is für ne normale Gugelhupfform gedacht, wir haben 12 kleine raus bekommen.

Rezept:
180 g Butter
240 g Zucker
1 Päckchen Vanilinzucker
1 Prise Salz
1/2 Limette, Saft und bisschen Schale abreiben
2 EL Rum
1 Päckchen Backpulver
280 g Mehl
4 Eier (getrennt)
3 - 4 Bananen
nach Belieben Kokosraspel (kann schlecht schätzen, aber hatten bestimmt über 50 g)
nach Belieben Schokostreusel (war auch einiges, damits halt bissle Schokoladig wird)
Puderzucker zum Betstreuen

Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Limettensaft und die Schale und Rum schaumig schlagen. Den Eidotter einrühren. Mehl und Backpulver vermengen und in den Teig eingeben. Eiweiß zu Schnee schlagen und unter den Teig heben. Zum Schluss die pürierten Bananen (mit der Gabel "zermatscht"), die Kokosraspeln und die Schokostreusel in die Teigmasse einrühren.

Die Gugelhupfform fetten und einmehlen und im Ofen bei 175°C ca. 50-60 backen. (Bei der Mini-Gugelhupfform kürzer!)

Gugelhupfform auskühlen lassen und dann stürzen. Am Ende mit Puderzucker bestreuen.

Lasst es euch schmecken :)


Rezept: Blaubeer-Schoko-Käsekuchen

Mai 01, 2012
Innerhalb 1,5 Wochen habe ich den Kuchen 3 mal gemacht. Unter anderem gab es den auch bei meiner Geburtstagsfeier. Letztes Jahr gab es oft einen Schoko-Käsekuchen und dieses Rezept hat mich auf chefkoch total angesprochen. Ich habe es ein bisschen abgewandelt.

Blaubeer-Schoko-Käsekuchen-Brownies

Boden:
60 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
6 TL Kakaopulver
40 g Mehl
50 g grob gehackte Walnüsse
über den Boden:
100 g grob gehackte zartbitter Schokolade
"Topping":
170 g Zucker
500 g Magerquark
1 TL Speisestärke
250 g Heidelbeeren

Boden: Butter, Zucker und die Prise Salz mit dem Mixer schaumig rühren. Die 2 Eier hinzufügen und weiterrühren und dann das Mehl und Kakao hinzufügen und vermischen. Von diese Masse 2 TL für die Verzierung in eine extra Schüssel geben. Die restliche Masse mit den gehackten Walnüsse vermischen.
Den Boden in eine gefettete Form geben und die gehackte Schokolade darauf verteilen.

Topping: In einer zweiten Schüssel Quark, Zucker und Speisestärke mit dem Mixer schaumig rühren. Die Blaubeeren dann vorsichtig unterheben und die Quarkmasse in die Form geben. Die Masse von der extra Schüssel, als Kleckse auf dem Quark verteilen.




 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes