Kürbiscannelloni

Kürbiscannelloni. Sowas leckeres. Wirklich! Geschrieben habe ich diesen Beitrag 2013, das erste Mal gemacht 2012. Nun bin ich gerade, Herbst 2016, dabei diesen Text zu bearbeiten. Die Kürbiscannelloni sind im Backofen und warten gleich darauf gegessen zu werden. Damals als ich dieses Rezept ausprobiert hatte, habe ich noch nicht viel mit Kürbis ausprobiert. Mittlerweile habe ich einen großen Gefallen an Kürbis gefunden. Ich probiere gerne Gerichte mit Kürbis aus. Im Herbst ist neben der Kürbissuppe ein Gericht Pflicht und das sind die Kürbiscannelloni. Sie werden mindestens einmal im Jahr gebacken.  





Kürbiscannelloni

für die Tomatensoße:
Öl
3 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen (oder 1 1/2 TL Knoblauchpaste)
2 Dosen gestückelte Tomaten
Salz, Pfeffer, gehackter Basilikum

Kürbisfüllung
500g Butternutkürbis (mit Hokaido schmeckts auch lecker)
Butter zum Anbraten
100 ml Gemüsebrühe
250g Ricotta
Muskatnuss, Salz, Pfeffer,
1 Packung Cannelloni

Topping
100 ml Milch
200 g Schmand
200 g geriebener Mozzarella
So geht's:
Die Zwiebeln schälen, klein schneiden und im Öl glasig anschwitzen. Weil Kürbis-Leinsamenöl im Schrank stand, wurde das ausprobiert, aber ihr könnt das Öl verwenden, welches ihr am liebsten dazu benutzen möchtet.
Danach die Knoblauchpaste dazu geben, aufkochen lassen und anschließend die gestückelten Tomaten hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Die Tomatensoße in die Auflaufform geben.

Für den Kürbis habe ich den Butternutkürbis genommen (mit Hokaido habe ich das Gericht auch schon gemacht, wer keine Lust hat den Kürbis zu schälen.) Der Butternutkürbis muss geschält und in kleine Stücke geschnitten werden. Den Kürbis mit etwas Butter im Topf anbraten. (Deckel nicht vergessen) Nach ca. 5 Minuten die Gemüsebrühe hinzugegeben und sobald der Kürbis weich und die Gemüsebrühe eingezogen ist, vom Herd nehmen. Den Kürbis verstampfen (geht super mit einem festen Glas) und anschließend Ricotta hinzugeben und verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Ich finde, dass man mit Muskatnuss nicht sparen muss, weil der Geschmack sooo lecker ist! Aber das muss jeder nach seinem Geschmack entscheiden. Die Kürbisricottacreme in die Cannelloni füllen. (Tipp Spritzbeutel).

Milch mit dem Schmand und der geriebenen Mozzarella mischen und über die Cannelloni geben.

Die Kürbiscannelloni waren bei 180 Grad mindestens 45 min bei Ober- und Unterhitze und dann noch 5 min bei Umluft im Backofen (damit die Käseschickt noch ein bisschen Farbe bekommt).


Das Rezept habe ich ursprünglich auf dem Blog von zum Backen verführts entdeckt und minimal angepasst.

Kürbisfreunde sollten dieses Rezept wirklich ausprobieren, es ist nämlich soooo lecker!

Share this:

Kommentare :

  1. Lecker! Hb ich ja schon auf Instagram bewundert!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann deine Mail Adresse nicht finden wegen dem Code kannst du die mir schicken?

    AntwortenLöschen
  3. Schaut lecker aus und hört sich lecker an. Werde ich mir mal merken.

    Lieben Gruß

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. jaa ich liebe diese Cannelloni auch so sehr und ich freu mich riiiesig, dass es auch anderen schmeckt :)
    Da kann man natürlich auch super variieren.
    Ich finde deine Auflaufform übrigens wirklich hübsch <3

    Ganz viele liebe Grüße
    Aylin

    AntwortenLöschen
  5. Yummy. Das sieht super lecker aus. Muss ich unbedingt auch bald ausprobieren, so lang es noch Kürbisse zu kaufen gibt. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja wirklich super lecker aus! Und ich liebe ja Kürbis. :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  7. Habe gerade Cannelloni nach Deinem Rezept zubereitet. Absolut hammergeil! Ich liebe sie und werde sie auf jeden Fall wiederholen.

    AntwortenLöschen
  8. Super lecker und auch als Nicht-Köchin gut nachzukochen :) Danke für die Insparation :)

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes