Kürbismuffins - würzig und trotzdem süß

Ausnahmsweise gab es am Sonntag nur Muffins und keine Cupcakes. Was aber eigentlich daran lag, dass ich mich nicht genau entscheiden konnte, was für ein Topping am besten passen würde. Vielleicht mit weißer  Schoki? Mit Ahornsirup? Oder was ganz was anderes? Was würde euch dazu einfallen?

Das Rezept habe ich bei lieb und teuer entdeckt und nur gaaanz leicht abgeändert.


 

Zutaten:

- 130 g Mehl
- 125 g brauner Zucker
- 7 g Backpulver
- 6 g Salz
- 1/4 TL gemahlener Ingwer
- 1 TL Zimt
- 1/4 TL geriebener Muskat
- 50 g Butter

- 250 g Kürbis (Ich habe den Butternutkürbis genommen)
- 100 ml Milch
- 1 Ei
- 1 TL Vanille-Aroma
- 1 Mark aus einer Vanilleschote

- 70 g getrocknete Cranberrys






Den Kürbis in Stücke schneiden und bei 180 Grad im Backofen bei Ober-/Unterhitze ca. 30 min. backen, bis sie weich sind. Immer mal wieder die Stückchen drehen, damit sie nicht braun werden.

Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Ingwer, Zimt, Muskat mit Butter zerkneten. Den Kürbis mit einem Mixer in einer weiteren Schüssel zerkleinern und mit Milch, Ei , Vanille zusammenmixen. Dann zur Mehlmischung geben und alles mit einem Mixer verrühren. Am Ende die Cranberrys hinzufügen.

Den Teig in die Muffinförmchen geben und bei 200 Grad bei Ober-/Unterhitze ca. 20 min. backen.





Share this:

Kommentare :

  1. Hmmm das sieht ja mal wieder verführerisch lecker aus :-) Wie gemein, immer Abends solche Leckereien zu posten, da bekommt man ja direkt Lust drauf ;-) LG Mary

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich lecker an. Ich mag Kürbis ja total gerne :)

    Liebste Grüße Laura von .everybody is unique.

    AntwortenLöschen
  3. Bei dir kommt gerade (passend zum Herbst) viel Kürbis auf den Teller. Das find ich super! :)

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes