Es wird eisig - Kirscheis selbstgemacht

Juni 23, 2014
Als es an Pfingsten so heiß war und wir 900 Gramm Kirschen zu Hause hatten, haben mein Freund und ich es uns zu einem Film bequem gemacht und Kirschen entkernt. Diese schweißtreibende Arbeit konnte also mit einem Eis gekühlt und vor allem belohnt werden. 

Bei 500 g Kirschen braucht ihr:
50 g Zucker
100 ml Wasser
2 EL Kirschwasser

Die entkernten Kirschen mit Wasser und Zucker auf dem Herd 15 min köcheln lassen. Dann 5 min abkühlen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Anschließend passieren und abkühlen lassen. Sobald die passierten Kirschen abgekühlt sind, das Kirschwasser hinzufügen. Die Kirschmasse kommt nun für ca. 20 min in die Eismaschine bis sie fest ist.




Den Sommer in Muffins verpackt: Nektarinenmuffins

Juni 19, 2014
Vor ein paar Tagen habe ich mir eine riesige Schale Nektarinen mit nach Hause genommen. Da ich einen totalen gelusten darauf hatte, als ich sie vor mir liegen sah, war ich mir sowieso sicher, dass ich aaaalle essen werde. So kam es dann natürlich nicht, also war ich auf der Suche nach einem leckeren Kuchenrezept mit Nektarinen. Die liebe Jasi hatte mir dann ihr liebstes Nektarinenmuffin-Rezept zugeschick. Die Nektarinenschokomuffins sind sooooooooooooooo lecker geworden und ich werd sie auf jeden Fall öfters machen. Die Kombination aus Nektarinen mit Kokos und dann noch Schokostückchen lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.


Minimal habe ich das Rezept abgeändert:

Zutaten:
250 g Mehl
10 g Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Zimt
100 g Schokolade (ich habe noch einen Vollmilch Osterhasen vernichtet - ups)
45 g Kokosstreusel
1 Ei
80 g Zucker
90 ml Öl
230 ml Buttermilch
ca. 260 g Nektarinen (3-4 Nektarinen)

So werden die Zutaten zu sommerlichen Nektarinenmuffins:

Die Schokolade habe ich in kleine (nicht zu kleine) Stückchen gebrochen. Die Necktarinen gewaschen und entkernt und anschließend in kleine Stücke geschnitten.
 
Mehl, Backpulver, Natorn, Zimt, Kokos und Zucker in die Schüssel gegeben. Das Ei zerquirlt mit dem Öl und der Buttermilch vermischt und zur Mehlmischung hinzugegeben und Mixer alles gut verrührt. Am Ende die Schoko- und Necktarinenstückchen unter den Teig heben und in die Förmchen geben.

Den Backofen bei 180 Grad vorheizen und die Necktarinenmuffins ca. 20-25 min. auf Ober-/Unterhitze backen.

Entweder die Muffins auskühlen lassen oder sie nach ein paar Minuten probieren - noch leicht warm schmecken sie so fluffig-lecker.





Tartelettes: Ziegenfrischkäse mit Cranberrys

Juni 07, 2014
- Anzeige - 

Von der Spizecompany wurde ich vor ein paar Wochen angeschrieben und gefragt, ob ich nicht ein paar Gewürze* aus ihrem Sortiment probieren und testen wollte.
Die Gewürze gibt es in kleinen Probiermengen zu kaufen oder auch als Gewürzset. Man kann sich also seine Gewürzpackungen selbst zusammenstellen oder ein bereits zusammengestelltes Set bestellen. Weil die Spizecompany einige (für mich) ausgefallene Gewürze anbietet, habe ich mich auch für diese Gewürze entschieden, die ich bislang noch nicht in meinem Gewürzregal stehen habe.




Meine Gewürze:
-Majoran
-Tellicherry Pfeffer
-Koriander
-Sezuchan Pfeffer
-Piment
-Bockshornkleesamen
-Kurkuma
-Kardamom
-Rosa Pfeffer






Teilweise sind dies doch Gewürze von denen ich noch nie etwas gehört hatte, z.B. Tellicherry Pfeffer. Aus diesem Grund hat es jetzt doch ein bisschen gedauert, bis ich ein Gericht mit diesen Gewürzen ausporbiert hatte. Wer also ein leckeres Essen mit einem von diesen tollen Gewürzen kennt, darf mir gerne den Link zum Rezept im Kommentarfeld hierlassen. :)


Bei Chefkoch bin ich dann auf das Rezept Ziegenkäse Tartes mit Cranberryfüllung gestoßen.
Vorneweg muss ich sagen, dass das Rezept wirklich lecker ist. Die Kombination Ziegenfrischkäse mit Cranberry finde ich klasse. Allerdings reicht ein Tartelette vollkommen, deswegen kann ich mir das Essen perfekt als Vorspeise vorstellen.



Was ihr dafür benötigt:
- 60 g getrocknete Cranberries
- 180 g Butter
- 250 g Mehl
- 1 Prise Salz
- 5 EL Wasser
- 1/2 TL Kardamompulver
- 1/2 Koranderpulver
- 2 EL Zucker
- 150 ml Orangensaft
- 1 Ei
- 200 g Ziegenfrischkäse
- 5-8 Thymianzweige
- Salz und Pfeffer für die Würze



Jetzt wirds lecker:

Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Mehl, Salz und dem Wasser zu einem Teig verkneten. Ich habe den Teig in eine Frischhaltefolie über Nacht ruhen lassen.

Die Tartelettes mit Butter einfetten und den Teig darin verteilen. Ihr könnt den Teig in 6 gleichmäßige Teigkugeln aufteilen und diesen Teig dann in die Tartelettes hineindrücken.

Die Crannberries klein schneiden und den Kardamom sowie den Koriander im Mörser zu Pulver zermahlen. Die zerkleinerten Cranberries sowie das Kardamompulver und Korianderpulver mit dem Zucker und dem Orangensaft in einen Topf geben und alles aufkochen und bei großer Hitze kochen. Rühren nicht vergessen, damit nichts anbrennt. Sobald die Masse leicht fest wird auf einen Teller geben und auskühlen lassen.

Den Thymian waschen und die kleinen Blättchen abzupfen. Falls das jemand zu viel oder zu wenig Thymian ist, kann man gegebenenfalls noch mehr Blättchen, bzw. weniger Blättchen in die Masse geben. Das Ei mit einem Handbesen verrühren und mit dem Ziegenkäse sowie dem Thymian verrühren. Mit Salz und Pfeffer nach belieben würzen.


Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze die Tartelettes, im vorgeheizten Backofen, 20 - 25 Minuten backen.

 



 *Die Gewürze wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes