blühende Apfelröschenmuffins im Kartoffelteig



Die Apfelröschen waren bislang auf Instargram schon in aller Munde. Bei einer lieben Freundin auf dem Geburtstag habe ich sie erstmals probiert. Dort wurden die Muffins mit Blätterteig zubereitet.
Meine Dote (das ist die Patentante auf Schwäbisch) hatte mir dieses Rezept geschickt. Sie hatte die Röschen bereits gebacken. Bekannt ist dieses Rezept aus der Fernsehserie Lecker aufs Land - eine kulinarische Reise. Fünf Landfrauen reisen mit einem altmodischen Bus durchs Sendegebiet des Südwestrundfunk. Die Frauen erleben einen tollen Tag bei der Gastgeberin. Mittags wird ihnen der Hof, meistens dann vom Mann, vorgestellt und abends werden sie von der Gastgeberin bekocht. Die vier Landfrauen dürfen dann jeden Gang bewerten. Es macht riesigen Spaß die Sendung anzuschauen, sie ist unterhaltsam und wenn das Essen serviert wird, bekommt man meistens selbst Hunger. Auch auf anderen 3ten Programmen gibt es diese Serie, sie heißen nur von TV-Sender zu TV-Sender ein bisschen unterschiedlich.



 Ihr benötigt:
300 g Mehl
300 g gekochte mehlige Kartoffeln
1 gestrichener TL Backpulver
150 g Zucker
1 Ei
100 g Butter

Für die Röschen:
5 große Äpfel
70 g gehackte Walnüsse
Vanillezucker
Zimt






So wirds gemacht:
Schritt 1: Die Kartoffeln kochen bis sie weich sind. (Dass die Kartoffeln weich sind erkennt ihr daran, dass man mit einem Messer einfach in die Kartoffel einstechen bzw. durchstechen kann.) Die noch heißen Kartoffeln schälen (verbrennt eure Finger nicht!) und dann durch eine Kartoffelpresse oder Spätzlepresse drücken. Den Behälter zur Seite stellen und auskühlen lassen. Damit sich der Backtag nicht so lange hinauszögert, könnt ihr die Kartoffeln auch schon am Abend vorher backfertig zubereiten.
Schritt 2: Danach das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker vermischen und und die Butter, die ihr in feine Scheiben schneidet, mit dem Ei und dem Zucker und den Kartoffeln verkneten. Der Teig muss fest werden. Falls er zu weich und klebrig ist, Mehl hinzufügen.

Schritt 3: Vanillezucker, oder wer keinen Vanillezucker hat, dann geht auch normaler Zucker, mit Zimt vermischen.

Schritt 4: Äpfel waschen und mit einem Spargelschäler, Kartoffelschäler oder Gurkenhobel in dünne Scheiben hobeln oder schälen. Je nachdem wie ihr besser mit dem Hobel oder Schäler zurecht kommt, gegebenfalls den Apfel halbieren und entkernen.

Schritt 5: Papierförmchen in das Muffinblech auslegen.

Schritt 6: Den Teig auf einer bemehlten Fläche in einem Rechteck auswellen. Demensprechend wie lang ihr die "Aufroll"seite auswellt, umso größer bzw. breiter wird das Apfelröschen. Den Teig in 3-4 cm breite Streifen schneiden und die Zucker-Zimtmischung darauf verteilen. Die Apfelscheiben auf einer Seite des geschnittenen Teiges belegen und die gehackten Walnüsse auf den Apfelschalen, die auf dem Teig liegen verteilen. Den Teig aufrollen und den Muffin mit den Äpfelscheiben nach oben in das Papierförmchen setzen.

Schritt 12: Im vorgeheizten Backofen die Apfelröschen bei 200 Grad ca. 25 min. backen.
Laut Rezeptangaben sind die Apfelröschen für 6 Personen gedacht. Ich hatte am Ende 12 Muffinröschen rausbekommen. Vielleicht für jede Person 2 Röschen ;-)





Kennt ihr denn die Sendung Lecker aufs Land? Schaut ihr sie?

Share this:

Kommentare :

  1. Oh die sehen köstlich aus liebe Judy :)Apfelrosen habe ich noch nie gemacht. Deine sehen aber super aus.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super lecker aus :)

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes