Es wird eulig - Eulen-Muffins Rezept




Houuuuhouuuuschuuschuuu - Es wird eulig - Eulen-Muffins


 
Mit meinen Eulen bin ich vielleicht ein bisschen spät dran, denn schon 2013 wurden die ersten Eulen-Muffins auf Instagram gepostet. Ich hatte die Eulen-Muffins immer im Hinterkopf, endlich konnte ich sie nun selbst ausprobieren und zwar für den Geburtstag einer lieben Freundin. Sie hatte uns alle mit dem Eulenvirus vor zwei Jahren angesteckt. Ich kann mich noch genau erinnern, wie wir ihr vor zwei Jahren eine Eulen-Geburtstagskarte gesucht und gekauft hatten und sie am liebsten selbst behalten hätten. 



Das Rezept habe ich bei Puppenzimmer gefunden und nur minimal angepasst.
Also nun raus mit der Sprache, wer von euch hat noch keine Eulenmuffins gebacken?






 


 Rezept für 12 Muffins und 10 Mini-Muffins
Zutaten für den Teig:
2 Eier
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
80 g Butter
100 ml Sahne
1 Espresso
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 Zartbittekuvertüre
50 g Kakao
Zutaten für das Topping:
Nuss-Nugatcreme z.B. Nutella
24 Oreo Kekse oder andere Kekse die ähnlich groß sind
Smarties









So geht's:
Die Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen.
Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die zerlassene Butter, die Sahne und den Espresso zur Eier-Zuckermischung hinzufügen und weiterrühren dann das Mehl mit dem Backpulver, der Prise Salz und dem Kakao vermischen und auch hinzugeben. Während das Rührgerät läuft, dann die geschmolzene Kuvertüre hinzufügen. 

Den Teig in die im Backblech ausgelegeten Muffinförmchen geben. Achtet darauf, dass das Förmchen nicht zu voll wird. Umso voller es ist, umso mehr müsst ihr vom Teig abschneiden, da sonst die Eulenaugen nicht halten. 

Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20 min. backen (Stäbchenprobe!)

Die Schokomuffins vollständig abkühlen lassen.

Solange könnt ihr die Keksaugen vorbereiten. Dabei müsst ihr die Oreokekse mit einem Messer von der weißen Füllung abtrennen. Ihr habt dann also einen Keks mit der weißen Füllung für das Auge und einen "leeren" Keks, den ihr dann für die Augebrauen verwenden könnt, oder wenn ihr nach einer Zeit zu viele "leere" Kekse habt, auch einfach in den Mund schieben könnt ;-)

Sollten die Schokomuffins zu sehr aufgegangen sein, solltet ihr den Teig oben ein bisschen wegschneiden, sodass eine gerade Fläche entsteht. Die Muffins dann mit Nutella einstreichen. Die Keksaugen drauflegen, bei zwei Smarties, die für die Augen gedacht sind von einer Seite mit Nutella bestreichen und auf die Kekse legen. Ein Smartie zwischen die Augen als Nase und einen leeren Keks halbieren und als Augenbrauen auf den Muffin legen. Falls die Augenbrauen nicht halten, ein bisschen in den Teig reindrücken. - Fertig ist das Eulengesicht.

Die kleinen Minimuffins habe ich mit Nutella bestrichen und ein Smartie draufgelegt.






http://simplydelighted.spreadshirt.de/owli-cupcaki-A23225962/customize/color/1http://simplydelighted.spreadshirt.de/owli-mit-cupcake-A24041721/customize/color/1



Falls ihr nun auch das Bedürfnis habt, Eulenmuffins zu backen, wie wäre es mit einer passenden Eulenschürze? Na, na, na wer erkennt denn da meine Eulenmuffins? ;-)

Share:

7 Kommentare

  1. Die muss ich unbedingt nachmachen! Ich hab die ja schon auf Instagram bewundert und ah, ich will die unbedingt machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wunderhübsch aus!!! Kommen auf die Nachkoch-Liste! Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  4. Ohh nein, wie süß die sind. Ganz toll!

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
  5. Oh sind die aber schön <3
    Ich nehme mir ja jedes Jahr vor in der Herbstzeit Eulen-Muffins zu backen. Nächstes Jahr muss ich das unbedingt auch mal machen.. Dein Rezept merke ich mir auf jeden Fall :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Die sind so zuckersüß. Ich werd die mir gleich mal merken :-)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen