glutenfreier Apfelkuchen mit Vanille-Zimt-Sahne


Die letzten Wochen habe ich mich durch Bücher und Zeitschriften gewälzt, habe das Internet durchgelesen, stand in der Küche, habe Rezepte ausprobiert, abgeändert oder selbst kreiert. Das hatte alles auch einen Grund, denn gestern war wieder Pop Up Bakery Zeit mit dem Kuchenquarett 0711. Als Thema der Pop Up Bakery wählten wir den Herbst. 

So war ich also auf der Suche nach herbstlichen Kuchen und Cupcakes. Einen Kuchen, den es auch auf der Pop Up Bakery gab, möchte ich euch nun vorstellen. Von verschiedenen Seiten wurde ich auch schon nach dem Rezept gefragt. Das Rezept habe ich in der Sweet Dreams* gefunden und minimal angepasst. Die Zutaten habe ich so gewählt, dass der Apfelkuchen glutenfrei war.


 
Zutaten für den glutenfreien Apfelkuchen mit Vanille-Zimt-Sahne (Springform mit 26 cm Durchmesser):

Für den Boden:
- 180 g glutenfreies Mehl
- 50 g Zucker
- 2 TL Backpulver
- 1 Ei (Größe L)
- 80 g Butter

Für den Belag:
- 2 große Boskop Äpfel
- 350 ml Apfelsaft
- 1 Päckchen Vanillepudding
- 80 g Zucker

Für das Topping:
- 400 g Sahne
- 2 Päckchen Sahnesteif
- 1 TL Vanillinzucker
- 2 EL Zimtzucker




Den Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. 
Die Zuaten für den Boden vermischen und mit den Händen verkneten. Ich maches es immer so, dass die grobe Arbeit meine Küchenmaschine machen darf und ich dann den Teig am Ende mit den Händen zu einer Kugel forme. Den Teig auf den Boden der Springform drücken und für 10 Minuten backen.

Die Äpfel waschen und schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit etwas Wasser (ca. 8 EL Wasser) kurz andünsten und zur Seite stellen und die Äpfel auf dem vorgebackenem Boden verteilen. Den Apfelsaft in dem Topf erhitzen. Das Puddingpulver mit dem Zucker und 4 EL Apfelsaft mit dem Schneebesen verrühren und unterrühren zum Apfelsaft hinzugeben. Weiter rühren und den Apfelsaft nochmal kurz aufkochen. Den Pudding auf den Äpfeln gleichmäßig verteilen und verstreichen.

Den Kuchen bei 180 Grad 20 Minuten backen und weitere 5 Minuten im ausgeschaltenen Backofen ruhen lassen. Den Apfelkuchen auskühlen lassen und mit einem Messer von der Form lösen. Die Form sollte jedoch nicht von dem Apfelkuchen entfernt werden. Den Kuchen über Nacht gut auskühlen lassen. (Ich habe ihn in den Kühlschrank gestellt.)

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillinzucker steif schlagen, auf den Kuchen geben und gleichmäßig verteilen und verstreichen. Den Zimtzucker auf der Sahne gleichmäßig verstreuen. Bis zum Servieren den Kuchen in der Form kühlen. 


*Sweet Dreams Ausgabe September/Oktober 2016, Seite 23 Ausgabe 5

Share:

0 Kommentare