Neues Jahr, neue Rezepte, neue Runde Stuttgart Vier mal 3!

Januar 17, 2017

 In diesem Jahr machen wir weiter mit unserem lieb gewonnenen Stuttgart Vier mal 3 und haben euch ein paar Änderungen zu unserer Aktion mitgebracht, bei denen diesmal auch ihr da draußen mit ins Spiel kommt. Ihr könnt hier nämlich nicht mehr nur mitlesen sondern auch selbst mitmachen, mitbacken, mitkochen!

Wir hatten im letzten Jahr so viel Spaß beim Auswählen der Zutaten, beim Recherchieren, tüfteln, ausprobieren und kreieren der Gerichte. Bis zur letzten Minute blieb jedes Mal erneut wieder die Spannung, was die jeweils anderen beiden aus den Zutaten gezaubert haben. Dieses Mal möchten wir all das mit euch teilen! Ihr seid herzlich dazu aufgerufen, bei Stuttgart Vier mal 3 mitzumachen! Selbstverständlich müsst ihr nicht aus Stuttgart kommen um mitzumachen.

Das war:

Vergangenes Jahr haben wir die saisonalen und möglichst regionalen Zutaten zum Jahresbeginn gemeinsam für das gesamte Jahr vorab festgelegt. Es waren sechs Zutaten für jede unserer Editionen: Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Vier davon mussten jeweils im finalen Rezept verarbeitet sein.

Wir arbeiteten alle drei für uns in unseren Küchen vor uns hin und ohne, dass die jeweils anderen beiden wussten, woran wir mit Angstschweiß im Nacken und Schweißperlen auf der Stirn bis tief in die Nacht arbeiteten. Bis zur Veröffentlichung unserer Beitragsrezepte.

Das kommt:

Dieses Jahr darf jede von uns je eine Obst- und Gemüsesorte für den Ankündigungsbeitrag (also diesen hier) in die Runde werfen. Zusammengerechnet macht das dann wieder sechs obligatorische Zutaten, von denen jedoch nur drei im Rezept verarbeitet werden müssen. Wer verrückt genug ist, kann sich natürlich auch an weiteren Zutaten der Liste versuchen.

Regionalität ist nach wie vor ein Augenmerk, es dürfen jedoch auch mal Bananen (so wie heute) mit ins Rezept, wenn diese von anderswo gerade saisonal bei uns angeboten werden. Machen wir uns nichts vor, Bananen, Ananas oder Datteln werden aus gutem Grund niemals in unseren Breitengraden wachsen. Genauso wie Erdbeeren im Dezember. Oder Kürbisse im Frühling.

Einen Monat vor Enthüllung der bis dato noch geheimen, ausgetüftelten Rezepte, veröffentlichen wir in einem Ankündigungspost wie diesem die Zutaten. Und jetzt kommt ihr ins Spiel! Macht mit uns diesen Spaß mit, seid verrückt und kreativ! Lasst die Herdplatten oder den Ofen glühen!

Die gesammelten Gerichte wollen wir anschließend in einem gemeinsamen Pinterest Board veröffentlichen.

Habt ihr Lust mit uns über den Tellerrand hinauszusehen?!


Dies ist die erste Ankündigung zu den Zutaten für das Winterrezept. Es ist heute, am 17. Januar 2017 um 17 Uhr online gegangen. Die ausgetüftelten Rezepte werden einen Monat später, am 17. Februar 2017 um 17 Uhr, online gehen.

Wenn ihr dieses Datum verpasst, weil Oma euch zum Kaffeeklatsch eingeladen hat, dann reicht ihn uns gerne nach. Am besten kommentiert ihr unter einem der Rezeptbeiträge vom 17. Februar von Anja, Sonja oder Judy und wir fügen euer Rezept auf dem gemeinsamen Pinterest Board „Stuttgart Vier mal 3“ hinzu.

Damit ihr die Daten nicht verpasst und/oder sie euch schon einmal in den Kalender tragen könnt, hier eine kurze Übersicht:

Ankündigung Zutaten – Winter: abgehakt

Rezeptpost Winter: 17. Februar 2017

Ankündigung Zutaten - Frühling: 17. April 2017

Rezeptpost Frühling: 17. Mai 2017

Ankündigung Zutaten - Sommer: 17. Juli 2017

Rezeptpost Sommer: 17. August 2017

Ankündigung Zutaten - Herbst: 17. Oktober 2017

Rezeptpost Herbst: 17. November 2017


Ganz wichtig, die Zutaten für das Rezept am 17. Februar sind: Bananen aller Art, Datteln, Feldsalat, (Pink) Grapefruit, Grünkohl und Steckrübe.





Die Spielregeln in Kürze:

Aus den sechs oben vorgegebenen Zutaten, müssen drei ausgewählt und verarbeitet werden. Mehr Zutaten sind möglich, weniger nicht. Bitte teilt uns am 17. Februar mit einem Link auf Anjas, Sonjas oder Judys Blogpost euren Link zum Rezept mit.

Wichtig: ihr müsst nicht zwingend einen Blog haben, jeder darf mitmachen! Aus den vorgegebenen Zutaten solltet ihr einen Gang eurer Wahl kreieren. Ob Vorspeise, Hauptgang, Dessert oder Zwischengänge, ist dabei ganz euch überlassen.


Hier könnt ihr die Rezepte und Zutaten aus dem letzten Jahr nachlesen:
- Winter
- Frühling
- Sommer
- Herbst

Vanillewaffeln

Januar 15, 2017


Heute vor einer Woche war ich bei Anja zum Waffel essen eingeladen. Seitdem hatte ich total Lust, Waffeln mal wieder selbst zu machen. Ein Waffeleisen besitze ich bestimmt schon gut zwei Jahre und wie oft habe ich es bislang geschafft, Waffeln zu machen? Einmal und diese Schokowaffeln hatte ich damals auch verbloggt.

Heute habe ich Vanillewaffeln für euch. Sehr lecker mit Apfelmus serviert. Viel Spaß beim Waffeln. :-)




Für 10 Waffeln benötigt ihr:
- 110 g Zucker
- 10 g Vanillezucker

- 3 Eier
- 120 g weiche Butter
- 15 Tropfen Vanille Aroma
- 1 Messespitze Vanillepulver (gemahlene Vanille)
- 1 TL Backpulver
- 250 g Mehl
- 250 ml Milch
- Puderzucker zum Bestäuben der Waffeln
- Apfelmus als Beilage

Den Zucker mit den Eiern schaumig rühren. Die Butter kurz in der Mikrowelle erhitzen, falls sie noch zu fest ist. Die Butter hinzugeben und alles miteinander vermischen. Das Vanillearoma mit dem Vanillepulver hinzufügen und nochmal alles kurz miteinander mixen. Backpulver mit dem Mehl mischen und mit der Milch zum Butter-Zucker Gemisch hinzugeben und nochmal alles gründlich mit dem Handmixer verrühren.

Das Waffeleisen an den Strom stecken und mit wenig Butter einfetten. Ich habe das Waffeleisen nur ganz am Anfang einmal kurz eingefettet. Die darauffolgenden Male war es nicht mehr nötig, das Waffeleisen einzufetten. 

Sobald das Waffeleisen die benötigte Temperatur erreicht hat, den Teig portionsweise einfüllen und backen lassen bis sie goldgelb sind. Danach auf ein Blechgitter legen und mit Puderzucker bestreuen. Zum Servieren könnt ihr zusätzlich noch Apfelmus als Beilage dazu geben. 





 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes