Walnuss-Brombeer Cupcakes

Juli 23, 2014


Was macht man denn, wenn man 500 Gramm gepflückte Brombeeren im Kühlschrank hat? Am Ende Cupcakes, das würde zu mir passen. Eigentlich hatte ich gedacht ich versuch mal was anderes, aber Cupcakes sind halt doch die tollsten Törtchen und deswegen stell ich euch nun meine Walnuss-Brombeer Cupcakes vor. Mir ist aufgefallen, dass ich bislang noch gar keine Walnusscupcakes gemacht habe. Das wird sich definitiv ändern. Walnüsse sind richtig lecker als Kuchenboden.


 Walnuss-Brombeer Cupcakes

Für den Teig:


150 g Mehl
80 g Walnüsse (da ich keine gehackte oder gemahlene gefunden habe, habe ich sie selbst gehackt)
100 g weiche Butter
120 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 gestrichene TL Backpulver
2 Eier
150 ml Milch


Für das Topping:

75 g Buttercremepulver
75 ml Wasser
100 g Butter
130 g Brombeeren
2 TL Zucker
200 g Frischkäse


Zum Verzieren:

frische Brombeeren


So wird der Teigboden gemacht: 
Mehl mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver und den Walnüssen vermischen und die Butter, Eier und Milch hinzufügen und mit dem Mixer verrühren. Den flüssigen Teig in die Cupcake Förmchen geben und im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 25 min. bei 180 Grad Ober- unter Hitze backen.

So werden die Brombeeren zum Topping:
Die Brombeeren in einem kleinen Topf erhitzen und 2 TL Zucker hinzugeben, wenn die Brombeeren zu sauer sind. Anschließend die Brombeeren mit dem Stabmixer kurz mixen und anschließend durch einen Sieb passieren. Auskühlen lassen.
Die Buttercremepulver mit dem Wasser und der Butter mit dem Mixer einige Minuten verrühren, bis die Masse fest ist. Die ausgekühlten passierten Brombeeren hinzugeben und nochmals verrühren. Anschließend den Frischkäse dazu geben und auf leichter Stufe kurz verrühren. Das Topping am besten nochmal in den Kühlschrank stellen bis die Cupcakes ausgekühlt sind.

 Die Cupcakes mit den frischen Brombeeren verzieren.



Wassermelone trifft auf Avocado und Kichererbsen - Salate im Sommer

Juli 19, 2014
Wow, hat mich das Rezeptbild angelacht, als ich es in der neuen Deli entdeckt hatte. Wassermelone und Avocado kombiniert in einem Salat mit einer Minzsoße? Ihr glaubt gar nicht was das für eine tolle Geschmacksexplosion im Mund ist. Heute, bei diesem Wetter, wäre der Wassermelonen-Avocado-Kichererbsen Sommersalat also die beste Erfrischung.








Die Zutatenliste:

- 1 Dose Kichererbsen
- 2 EL sesamsaat
- 0,5 TL getrockneter Thymian
- 0,5 TL geriebene getrocknete Chilischoten
- 1 TL grobes Meersalz
- 1 Zitrone Saft und Schale (auf verzehrbare Schale achten)
- 1 Prise Salz
- 4 EL kalt gepresstes Olivenöl
- 6 große Blätter Pfefferminze
- 1,2 kg Wassermelone
- gemischter Blattsalat mit Spinatblättern 400 g
- 2 reife Avocados
- 6 EL neutrales Öl
- 4 EL kaltes Wasser
- 200 g Ciabatta, fein gewürfelt





Die Vorbereitung:

Das Ciabatta in kleine Würfel schneiden. Die Wassermelone in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und die Kerne und Schale entfernen. Das Fruchtfleisch in Dreieicke schneiden . Die Pfefferminzblätter waschen und zerkleinern. Avocado halbieren, den Kern entfernen und in Spalten schneiden. Die Kichererbsen in einen Sieb geben und abtropfen lassen. Die Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Salat waschen.

Die Zubereitung: 

Den Sesam in der Pfanne goldbraun anrösten. Thymian, Chiliflocken, Meersalz und den Sesam in einem Mörser leicht zerstoßen.
Die Zitrone mit der Schale, 4 EL kaltes Wasser, prise Salz und das neutrale Öl mit dem Schneebesen verrühren und anschließend die Minzblättchen unterheben.
Die abgetropften Kichererbsen vorsichtig mit einem Küchenpapier trocken reiben, wenn sie noch sehr nass sind. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Kichererbsen bei 6-8 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Anschließend in ein ein Küchenpapier legen, damit das restliche Öl aufgesaugt wird. Mit dem restlichen Öl der Kichererbsen, die kleinen Brotwürfel anbraten bis sie goldbraun sind (ca. 4-5 Minuten). Die Brotwürfel auch auf ein frisches Küchenpapier legen. Die Kichererbsen mit 2 TL des Chili-Salz-Gewürz verrühren.

Lasst es euch schmecken:

Den Salat, die Melone und die Avocados, Kichererbsen und Brotwürfel auf den Tellern anrichten und die Minzsauce darüber verteilen. Das restliche Chili-Salz-Gewürz kann zum Verfeinern auf dem Tisch bereit gestellt werden.




Läuft euch jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen?

Kakao-Kokos-Eierlikör Gugels im Deutschland-Look

Juli 09, 2014


Zum Deutschlandspiel letzten Montag habe ich mir etwas besonderes ausgedacht. Ich wollte den Besuch mit Gugels in Deutschlandfarben überraschen. Die ganze Zeit überlegte ich Cupcakes zu machen, da aber durch das Topping der Effekt der Farben nicht so gut raus kommen würde und der Teig in den Förmchen versteckt wäre, habe ich mich im letzen Moment für die Gugelhupform entschieden. Dabei ist mir erst nachdem ich die erste Teigportion in die Form gefüllt habe aufgefallen, dass ich die Gugels ja nach dem Backen umdrehen muss. Naja, die ganze Zeit darauf bedacht die Farben richtig in die Form zu geben, habe ich dann beim Gugel nicht mehr dran gedacht, dass ich diesen ja drehen muss. Meine Gäste fanden es trotz kleinem "verdreher" eine lustige Idee.

Falls ihr eure Gäste also zum Fiiiiinalllleeee ohoooo überraschen wollt, dann habe ich jetzt das Rezept dazu, denn nicht nur der Teig ist in drei verschiedenen Farben aufgeteilt, jede "Farbe" schmeckt anders.

Zutaten für ca. 8 kleine Gugels:

200 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
5 g Backpulver
1 TL Vanille Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
50 ml Milch
5 cl Eierlikör
10 g Kokos
5 g Kakao
Lebenmittelfarben schwarz, rot, gelb

Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille Zucker und die Prise Salz in die Schüssel geben, die zerlassene Butter, die Eier und die Milch hinzugeben. Alles gut verrühren. Dann den Teig in 3 gleich große Hälften aufteilen und in die verschiedenen Schüsseln geben. In eine Schüssel kommt dann der Eierlikör, in die andere Kokos und in die Dritte der Kako. Jeweils die Zutaten vermischen. Zu dem Teig nun die Lebensmittelfarbe hinzugeben. Kakaoteig = schwarz, Kokosteig = rot, Eierlikör = gelb.
Den Teig anschließend in der Reihenfolge schwarz, rot, gelb in die Gugelform füllen. 


Den Backofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und die Gugels ca. 20-25 min backen (Stäbchenprobe).


Habt ihr auch in Deutschlandfarben gebacken? Was gab es bei euch?

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes