Träuble Cupcakes mit Baiserhaube

Träuble oder doch Treible heißt es für die Schwaben, die anderen kennen die Frucht unter Johannisbeere.

Ich habe sie letzten Sommer schon gebacken und dieses Jahr habe ich ein Rezept für Cupcakes gesucht, welche ich glutenfrei backen konnte. Dieses Rezept hat super gepasst und so wurden sie dieses Jahr glutenfrei gebacken.



Ihr braucht für den Teig:
- 3 Eigelb
- 120 g Butter
- 100 g Zucker
- 8 g Backpulver (glutenfrei)
- 160 g Mehl (glutenfrei)
- 60 g Speisestärke (glutenfrei)
- 80 ml Milch

Für das Baiser:
- 3 Eiweis
- 160 g Puderzucker
- 40 g gemahlene Mandeln
- 350 g Träuble (gezupft und gewaschen)







Die Butter am besten kurz in die Mikrowelle, damit sie weich wird und mit dem Zucker cremig schlagen. Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und mit dem Eigelb und Milch hinzufügen. Den Teig in die Förmchen geben und bei 180 Grad Ober-Unterhitze bei 20 - 25 Minuten backen.

Die Cupcakes abkühlen lassen und dann das Baiser (welches mit der Eimasse und Puderzucker steif geschlagen wird. Anschliessend die Träuble mit den gemahlenen Mandeln runterrühren.) auf den Cucpakes verteilen. Die Cupcakes mit der Baiserhaube bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen, bis die Haube leicht fest wird.




Share:

6 Kommentare

  1. die sehen ja lecker aus!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Schaut lecker aus, und in der Kombi bestimmt auch nicht zu süß.

    Danke für das Rezept, das werde ich mir mal merken.

    Schönes Wochenende und herzliche Grüssle


    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Ui das ist aber ein hübscher neuer Header! Gefällt mir voll gut und macht Hunger :-D Und dein Reszept hört sich auch klasse an. Mal was andres und ich mag allegmein alles mit Früchten drin sau gerne!

    AntwortenLöschen
  4. Danke :)
    Das Rezept merk ich mir! Träuble sind so lecker :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    ich möchte dir mein neues Projekt vorstellen.
    Und zwar, liebe ich Blogs aus meiner Nähe und habe mich immer wieder total geärgert, dass es keine Liste gibt auf der alle Blogs nach Städten sortiert sind.
    Also habe ich das mal selber in die Hand genommen und es kam echt gut an.
    http://bigcitynet.blogspot.de/
    Wenn du magst, trag dich doch auch ein.
    So finden dich andere Blogger aus deiner Umgebung.
    Es gibt Botm Conteste & Blogvorstellungsrunden.
    Viele liebe Grüße,
    Meli

    AntwortenLöschen