Pinke Spätzle für die Spätzleparade


Wenns um Spätzle geht, dann kann der Schwabe nicht weit weg sein. In dem Fall: ich.
Birkel ruft über seine Plattform COOKIN zur Spätzleparade auf. Mit Spätzle kann man eigentlich so viel anstellen, außer nur Linsen mit Spätzle oder Kässpätzle. Was ich teilweise schon gesehen habe war richtig exotisch. Bestimmt sehr lecker, aber Spätzle sind für Schwaben halt Spätzle und die isst man mit Soß! In meinem Gericht habe ich meine Lieblingsnudeln mit meiner Lieblingsfarbe kombiniert. Seht was dabei rausgekommen ist, nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch für die Augen... nämlich:



Naturschnitzel mit pinke Spätzle und Broccoli mit Soße






Rezept für zwei Personen:

 
Für den Spätzleteig in Pink benötigt ihr:
- 250 g Mehl
- 0,5 TL Salz
- 2 Eier
- 100 ml Rote Beetesaft

Für das Fleisch:
- Öl
-2 Schweineschnitzel jeweils 100 Gramm
- 1 Zwiebel in Scheiben schneiden
- Salz und Pfeffer

Für die Soße:
- Gemüsebrühe
- Rinderpaste 40 g
- 200 ml Sahne
 
Für die Beilage 12 Broccoli Röschen, Gemüsebrühe

Schnittlauch für die Deko








Für den Spätzleteig das Mehl mit den Eiern vermischen und den Rote Beetesaft hinzugeben. Alles gut vermischen. Den Spätzleteig ein paar Stunden stehen lassen.
 Dann den Teig in kochendes Salzwasser mit einer Spätzlepresse drücken. Sobald sie oben schwimmen in eine Schale mit warmen Wasser geben, damit sie nicht zusammenkleben können.

Das Fleisch  mit dem Schnitzelklopfer dünn klopfen und mit Salz und Pfeffer auf jeder Seite würzen und in Mehl wenden.
Öl in die Pfanne geben, sodass der Boden der Pfanne komplett mit Öl bedeckt ist (die Schnitzel sollen darin "schwimmen"). Das Öl erhitzen und die Schnitzel jeweils auf jeder Seite ca. 3-4 min. anbraten. Die Schnitzel mit einem Küchenpapier abtupfen und in Alufolie einpacken.

Zwiebeln in einer Pfanne mit 3 EL von dem Bratfett der Schnitzel glasig anbraten. Zwiebeln auf Küchenpapier abtropfen lassen. In diese Pfanne dann ein bisschen Gemüsebrühe hinzugeben, die Rinderpaste hinzugeben und mit Sahne ablöschen und kurz aufkochen. Die Soße hat dann eine sämige Konsistenz. Nach Geschmack verfeiern.

Die Broccoli Röschen in Gemüsebrühe kochen, sodass sie bissfest sind.

Das Gericht mit Schnittlauch anrichten, genießen und schmecken lassen.









Und für alle anderen Spätzlequeens unter uns möchte ich euch nicht diese Schürze vorenthalten:

http://simplydelighted.spreadshirt.de/spaetzlequeen-A18171261


#SpätzleParade Die Initiative für neue Ideen rund um Spätzle. Mehr auf cookin.de/spaetzle

Share this:

Kommentare :

  1. Ich muss gestehen dass es auf den ersten Blick echt etwas abschreckend wirkt :-D Ist man halt einfach nicht gewohnt. Mir gehts auch immer so mit den lila Kartoffeln. Aber irgendwie siehts dann doch wieder sau gut aus auf dem Teller. Also wenn man ich eben bewusst macht, dass es gefärbte Spätzle sind! Jedenfalls ne super Idee! Mein Chef hat das mal mit Gnocci gemacht und meinte damals noch, dass das mit Rote Beete Saft so gut geht!

    AntwortenLöschen
  2. Interessant...!
    Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich das optisch lecker finde... aber die Idee ist auf jeden Fall super.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Judy,

    So findet man sich wieder. Ich freue mich :-) Die Spätzle sehen auf den ersten Blick wie Regenwürmer aus. Ich stelle mir das trotzdem sehr lecker vor.

    LG Sabine - Bling Bling Over 50

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes