Adventskalender - Türchen 17: Lebkuchentiramisu

Es freut mich, dass ich wieder bei der Weihnachtsschmiede dabei sein darf. Gestern öffnete Yvonne von Mohntage das Adventskalender-Türchen. Heute bin ich dran und öffne das Türchen 17. 




Ich habe für euch ein Lebkuchen Tiramisu mitgebracht. Eigentlich wollte ich dieses Tiramisu letztes Jahr an Heilig Abend machen. Leider habe ich in sämtlichen Supermärkten hier in der Stadt, am 23 Dezember, keinen Lebkuchen mehr gefunden. Das erste was ich dieses Jahr gemacht habe als  Lebkuchen verkauft wurde? Ich nehmen an, ihr könnt es euch denken. ;-)

Das Rezept geht ruckzuck und macht man am besten einen Tag vorher, dann zieht alles gut durch. 


Zutaten für 6-8 Gläser:
- 10 Lebkuchen mit dunkler Schokoglasur (ich hatte die mit dem Inhalt Sterne, Brezeln und Herzen)
- 1 Glas Sauerkirchen (Abtropfgewicht 680 g)
- 6 EL Wasser
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
- 40 g Zucker + 1 TL Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 60 ml Amaretto
- 250 g Speisequark Magerstufe
- 250 g Mascarpone Doppelrahmstufe
- 200 g Schmand
- 200 g Schlagsahne
- Kakaopulver für die Deko

Zubereitung:
Die Sauerkirchen in einen Sieb geben und den Saft dabei auffangen.
Das Puddingpulver mit einem 1 TL Zucker vermischen und 6 TL Wasser hinzugeben und mit dem Schneebesen zu einer flüssigen Masse verrühren. Den Kirschsaft aufkochen und dann zur Seite stellen und unter ständigem Rühren die Puddingmasse hinzugeben. Dann eine Minute unter Rühren kochen.
Anschließend die Kirschen dazu geben und auskühlen lassen.
Die Lebkuchen in kleine Stücke schneiden (1 cm x 1 cm). Ich habe für jedes Glas einen Lebkuchen verwendet und diesen auf den Boden des Glases gelegt.
Die Sahne aufschlagen. Den Speisequark mit der Mascarpone und dem Schmand in eine Schüssel geben. Den Zucker  und den Vanillezucker hinzufügen. Alles miteinander vermischen und dabei den Amaretto hinzugeben und unter die Sahne heben.
Auf den Lebkuchen die abgekühlten Kirschen geben und darauf die Mascarponemasse verteilen. Die restlichen Lebkuchen auf die Gläser aufteilen und wieder mit den Kirschen und der Mascarponemasse auffüllen.

Kalt stellen und kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver dekorieren.


Morgen öffnet sich das Türchen bei Carolin. Ich bin schon gespannt was sich dahinter verbirgt.





























Image Map

Share:

2 Kommentare

  1. ahhh, ich LIEBE Tiramisu und ich LIEBE Lebkuchen - also das perfekte Dessert für mich! Das werde ich mir mal merken & eventuell am Silvesterabend als Nachtisch servieren :)

    Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent, Aileen

    AntwortenLöschen
  2. Mh Tiramisu ... das gab es mit Pfirsichen bei uns letztes jahr zu Weihnachten als Nachtisch ;)
    Super lecker und es essen auch alle.
    Genieße noch die Weihnachtszeit und habt es gemütlich.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen