Äffle und Pferdle Ausstecherle



Die Schwaben unter meinen Lesern werden Äffle und Pferdle sicherlich kennen, aber auch die ARD Zuschauer, denn auch da wurden Äffle und Pferdle zu kleinen Filmstars.
Seit einigen Jahren sind Äffle und Pferdle auf den Silberbrunnen Getränkeflaschen. Dieses Jahr waren bei den Getränkeflaschen die Ausstecherle mit dabei. Für mich natürlich eine Grund diese auszuprobieren. Ein Rezept war auch dabei, dieses habe ich verwendet und am Ende kamen Äffle und Pferdle zum essen raus.


Äffle und Pferdle Ausstecherleteig

Was in den Teig muss:
500 g Mehl
250 g Butter
125 g Zucker
3 Eier
1 TL Zimt
1 Schuss Rum
abgeriebene Schale von einer Zitrone (verzehrbare Schale)
1 Schuss Mineralwasser
1 gehäufter TL Kakao für den Äffle-Teig

Was gemacht werden muss:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten. Den Teig halbieren und in die andere Hälfte den Kakao dazu geben und nochmal verkneten, damit der Teig durchgehend braun ist. Beide Teige zu einer Kugel formen mit Frischhaltefolie umwickeln und für eine Stunde kalt stellen.

Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und den Teig darauf ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Die Plätzle bei 180 Grad 10 Minuten backen. Dabei hin und wieder die Plätzchen beobachten, damit Sie nicht zu braun werden.

Sobald die Plätzle abgekühlt sind, können Äffle und Pferdle verziert werden.

Kennt ihr Äffle und Pferdle? Habt ihr womöglich auch schon Ausstecherle von Äffle und Pferdle gemacht?






Share:

1 Kommentare

  1. Ne, die kannte ich bis dato noch nicht. Schauen lustig und lecker aus.

    Danke dir für das Rezept und ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen