Senfeier mit Kartoffelpüree


Senfeier? Was sind denn Senfeier? Schaute ich meinen Freund im Sommer ungläubig an, als er Senfeier in einem Restaurant bestellte. Dieses Gericht hatte ich bis dato entweder komplett verdrängt oder wirklich noch nie etwas davon gehört. Jedenfalls durfte ich im Restaurant probieren und weil es mir geschmeckt hatte, musste es daheim ausprobiert werden. Es war sogar so lecker, dass es dieses Gericht auf den Blog geschafft hat. Habt ihr nun auch Lust auf Senfeier bekommen?


Senfeier oder Eier in Senfsauce, isst man normalerweise mit Salzkartoffeln und kommt wohl aus der sachsen-anhaltischen Küche. 




Zutaten für 2 Personen:

- 6 Eier
- 250 ml Milch
- 250 ml Gemüsebrühe
- 30 g Butter
- 30 g Mehl
- 4 EL Senf
- Salz und Pfeffer
- Schnittlauch

- 500 g Kartoffeln
- 0,5 TL Salz
- Butter und Milch je nach Wunsch der Konsistenz
- Pfeffer für die Würze
- 1 Prise Muskatnuss



Zubereitung: 

Die Butter mit dem Mehl anschwitzen. Langsam Milch und Gemüsebrühe unterrühren. Den Senf hinzugeben und vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am Ende Schnittlauch klein schneiden und entweder dazu geben und vermischen oder damit dekorieren. Die Eier dann in die Soße legen.

Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen bis sie weich sind. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln zerstampfen. Die Butter unterrühren und Milch hinzugeben. Je nachdem wie die Konsistenz gewünscht wird, mehr oder weniger Butter und Milch hinzugeben. Das Kartoffelpüree mit Pfeffer und Muskat würzen.


Share this:

Kommentare :

  1. Kannste mal sehen...dein Freund kannte es noch und klasse dass er es dann bestellt hat und auch dich überzeugen konnte. Ich habe sie immer gemocht und mache sie mir auch hier hin und wieder. Mag einfach die Kombi mit Ei und Senfsosse, aber dann auch mit Kartoffeln damit ich sie schön in der Sosse zerdrücken kann^^

    Toll dass du sie nun auch auf dem Küchenplan hast. So wird doch ein "altes" Gericht auch hier noch weitergegeben.

    Viele Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, lecker.. Muß ich unbedingt mal machen.. Rezept wird gleich ausgedruckt ;)
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ich hab das neulich auch mal gekocht. Sehr, sehr lecker, aber bei mir wars noch weniger fotogen.
    Liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  4. Einfach immer lecker! Kann ich auch nie genug von kriegen. Hast du schon mal versucht das Püree in Milch, bzw. Sahne zu kochen? Das gibt der Sache echt noch mal den letzten Kick ;-)
    happy Grüße,
    Björn

    AntwortenLöschen
  5. Genau das möchte ich jetzt essen. :-D

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes