Weihnachtsdesserts - 12 leckere Rezepte für Weihnachten

Zwölf Weihnachtsdesserts - 12 Ideen für die Weihnachtsfeiertage

Macht ihr euch schon langsam Gedanken, was ihr für den Heiligen Abend oder an den Weihnachtsfeiertagen zum Dessert servieren könntet? 
Ich habe für euch eine kleine Auswahl an leckeren Weihnachtsdesserts zusammengestellt. Die einen sind mehr, die anderen weniger aufwendig. 
Vom Dessert im Glas, verschiedene Tiramisu-Varianten, Cupcakes oder leckere weihnachtliche Kuchen. Klickt euch gerne durch:

1. Weihnachtsdessert: Lebkuchentiramisu


Wir starten gleich mit einem leckeren, weihnachtlichen Dessert in die Weihnachtsreihe. Wenn ihr vor habt ein Lebkuchentiramisu zu machen, kauft am besten den Lebkuchen schon mal ein. Ich hatte einmal das Pech, dass es ein paar Tage vor Weihnachten in der Stadt keinen Lebkuchen mehr gab. 
Das Lebkuchentiramisu könnt ihr perfekt einen Tag vorher zubereiten, da es dann noch die Gelegenheit findet um durchzuziehen.



2. Weihnachtsdessert - Spekulatius Cheesecake


Plant ihr den leckeren Spekulatius Cheesecake an Weihnachten, empfehle ich euch vorher schon Spekulatiuskekse zu kaufen, damit ihr welche im Schrank habt, falls sie kurz vor Weihnachten ausverkauft sind. Auch diesen Kuchen kann man am besten einen Tag vorher zubereiten. So hat er Zeit seinen weihnachtlichen Geschmack mit Ingwer, Muskatnuss, Nelken und Zimt zu entfalten.




Auch wenn dieses Weihnachtsdessert mit Zimt, Apfelmus und karamellisierten Mandeln vielleicht zu den am schlecht fotografiertesten Desserts zählt, es ist unglaublich lecker und einfach. Den Nachtisch kann man vormittags zubereiten und abends servieren. Suchst du ein schnelles Dessert? Dann empfehle ich dir dieses.




Dieses Rezept der Cranberry Tarte gehört zu einen meiner ersten Rezepte auf dem Blog. Die Cranberry Tarte wurde in der Zwischenzeit schon öfters in der Winterzeit und auch an Weihnachten nachgebacken. Richtig weihnachtlich und das ohne die weihnachtlichen Gewürze. Cranberries und Orange reicht hier vollkommen. Probiert es einfach aus.





Tiramisu in allen möglichen weihnachtlichen Varianten geht in der Weihnachtszeit einfach immer. Warum also nicht das Spekulatius-Apfel-Tiramisu probieren? Auch dieses Dessert könnt ihr schon einen Tag vorher zubereiten.



6. Weihnachtsdessert - Spekulatius-Cupcakes mit Cranberry


Spekulatius gehen einfach immer im Dessert oder im Kuchen. Man kann sie toll verarbeiten und ergeben immer einen leckeren Nachtisch. Mit den Spekulatius-Cupcakes, die getrocknete Cranberries im Teig beinhalten, kann man auch mit dem Aussehen punkten. 


Wer auch im Aussehen bei seinen Gästen punkten möchte, kann dies sicherlich mit den Lichterketten Cupcakes machen. Diese Lichterketten Cupcakes sind auch perfekt für die, die nicht so sehr auf den weihnachtlichen würzigen Geschmack im Kuchen stehen. So sind in den Schokocupcakes nur ein wenig weihnachtlichen Gewürze verarbeitet. Das Topping hat die Geschmacksrichtung Vanille. 




Für die Brownies-Fans soll natürlich auch der Brownie zu Weihnachten nicht zu kurz kommen. Hier in Form von Lebkuchengewürz bekommt der Brownie eine weihnachtliche Geschmacksnote. 





Wer so überhaupt gar nicht auf die weihnachtlichen Gewürze steht, der verpackt den Inhalt einfach weihnachtlich. Hier werden Zutaten wir Kakao, Walnüsse und Birne verwendet, die am Ende als Rentier Cupcakes geboren werden. - Perfekte Überleitung zu Rudolph, das Rentier mit der Roten Nase. 




Ein leckeres weihnachtliches Tiramisurezept habe ich noch für euch. Dieses Mal auch mit Löffelbiskuits, die ja eigentlich die Hauptzutat im Tiramisu sind. Hier werden die Löffelbiskuits mit Äpfel und gehackte Mandeln geschmacklich unterstützt.  




Wer es aufwendiger mag, kann sich an den weihnachtlichen Push Pops versuchen. Das witzige an den Push Pops ist, dass man den Kuchen durch die Form nach oben schiebt, wie beispielsweise ihr es vom Eis kennt. Die Cake Pops haben die Form eines Weihnachtsbaums, so dass ihr eine tolle weihnachtliche Landschaft als Weihnachtsdessert servieren könnt.




Auch hier wird es ein bisschen aufwendiger. Aufwendiger einfach deswegen, da die Cake Pops ein bisschen mehr Zeit benötigen. Der gebackene Kuchen muss erstmal zerkrümelt werden und mit Frischkäse in Form gebracht werden. Im Muffinteig finden sich Mandarinen wieder. 


Pin it: 
12 Dessertideen für Weihnachten


Seid ihr fündig geworden und habt ein Rezept an Weihnachten, oder in der Weihnachtszeit ausprobiert? Lasst es mich gerne in den Kommentaren unten wissen. 

0 Kommentare

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf "Veröffentlichen“.