Avocado Schoko Brownies (glutenfrei)





 
Aus der Reihe, was backe ich für meinen Geburtstag, bin ich auf der Suche nach einem leckeren Kuchen Rezept mit Avocado auf dieses Rezept aufmerksam geworden. Avocado ist eine tolle Frucht. Sie schmeckt nicht nur perfekt mit Zitrone, Salz und Pfeffer auf einem Toast belegt, sondern auch in Kuchen.

Letztes Jahr teilte ich mit Euch bereits ein leckeres Salatrezept - Avocado und Wassermelone, das ihr unbedingt an warmen Sommertagen ausprobieren solltet.


Habt ihr auch schon mit Avocado gebacken? Wenn ja was? 










Avocado-Schoko Brownies:

300 g Zartbitterschokolade
140 g Rohrzucker
3 Eier
0,5 TL Backpulver
150 g Butter
60 g glutenfreies Mehl
1 EL Kakao
1 Avocado
1 Prise Salz




Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Die Avocado halbieren, den Kern und die Schale entfernen. Das Fruchtfleisch anschließend mit einer Gabel zerdrücken.

Eier und Rohrzucker mit dem Handmixer verrühren bis eine luftige Creme entsteht. Das Avocadopüree darunter mischen und und das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und der Prise Salz untermischen.
Den Teig in eine eckige Backform (ca. 25 x 20 cm) geben, die mit Butter ausgefettet ist und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad 25 - 30 min backen. Den Kuchen, sobald er ausgekühlt ist in kleine Rechtecke schneiden und aus der Backform nehmen.

Das Rezept habe ich bei bunte.de entdeckt und minimal abgewandelt.




Share:

3 Kommentare

  1. Feines Rezept, das werde ich auch mal ausprobieren! Habe bisher mal einen normalen, vanilligen Kuchen mit Avocado gebacken - der wurde schön grün und war soooo cremig auf der Zunge :-).
    Wird Zeit, dass ich mal was mit Schoko & Avocado backe.
    Liebe Grüße, Ju

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht ja ganz wunderbar lecker aus! :) Hätte ich jetzt Appetit drauf! :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Judy,
    wow, wie lecker! Dass man mit Avocados Brownies backen kann, ist ja toll - das wusste ich nämlich nicht. ;-) Wir backen manchmal Zucchinikuchen, aber diese Variante für Brownies ist ja mal was Neues - bestimmt viel saftiger!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen