tschechisches Weihnachtsgebäck: Wespennester


Vor Weihnachten muss ich euch unbedingt noch mein Lieblingsweihnachtsgebäck vorstellen. Dieses Gebäck kommt aus Tschechien und hat den Namen Vosí hnízda. Auf deutsch übersetzt heißt das Weihnachtsgebäck Wespennester. In diesem Jahr habe ich die tschechischen Wespennester zum ersten Mal gemacht. Bislang habe ich schon vier Durchgänge hinter mir, da ich die Wespennester dieses Jahr auch verschenken möchte. Mal sehen, ob ich nochmal ein paar mache, denn sie schmecken einfach köstlich!

Falls ihr noch auf der Suche nach einem Super-Last-Minute Geschenk seid, dann kann ich euch auch die Zucker-Zimt Salzbrezeln ans Herz legen.


Für ca. 20 tschechische Wespennester benötigt ihr:


Für den Teig:
- 160 g gemahlener Löffelbiskuit
- 50 g gemahlene Walnüsse
- 60 g Puderzucker
- 2 EL Kakao
- 2 EL Butter
- 2 EL Milch
- 2 EL Rum

 Für die Füllung:
- Eierlikör

 Für den Boden:
- 20 runde Löffelbiskuitplätzchen


Die Löffelbiskuits und die Walnüsse zermahlen. Ich habe von Tupperware einen Zwiebelschneider. Damit können die Löffelbiskuits gemahlen werden und auch die Walnüsse werden damit ganz klein gehackt. Das reicht für die Walnüsse eigentlich auch schon aus. 

Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät vermischen. Danach kurz mit den Händen den Teig nochmal kurz durchkneten. Den Teig danach ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn der Teig nicht kühl genug ist, lassen sich die Wespennester schwerer formen und man sollte sie dann wenigstens danach nochmal kurz in den Kühlschrank stellen, damit sie wieder ein bisschen fester werden.

Für die Wespennester benötigt man eine Form, die unten offen ist. Leider können die Cake Pops Förmchen nicht genutzt werden, da diese komplett geschlossen sind. 

Mit dem Teig eine kleine Kugel formen und in die Form legen, diese Form zusammendrücken und mit einem Messer den übrigen Teig unten abschneiden. Dann mit dem Stiel des Kochlöffels eine tiefe Mulde reindrücken.

In die Mulden den Eierlikör mit einem Espressolöffel füllen und das Wespennest auf ein rundes Biskuitplätzchen stellen.

Die mit Eierlikör gefüllten und auf dem runden Biskuitplätzchen stehendes Wespennest über die Nacht offen trocknen lassen. Am nächsten Tag mit ein bisschen Puderzucker bestreuuen und in einer Weihnachtsdose lagern.







Share:

5 Kommentare

  1. Ein klasse Rezept dass ich mir mal in meine Lesezeichen gezogen habe. Wäre vielleicht noch schön wenn du uns mal sagen könntest was für eine Form du genommen hast


    Wünsche dir und deinen Lieben ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mhm die Form habe ich direkt aus Tschechien. Ich habe sie hier noch nie gesehen, denke man kann sie vll auch online bestellen? Wenn du bei Bildersuche tschechische Wespennester eingibst, dann siehst du die Form :-) Vielleicht findest du auch eine andere Form, sie muss halt unten offen sein :-)

      Löschen
  2. Liebe Judy, vielen Dank für die lieben Worte. Da musste ich gleich mal ein bisschen bei dir stöbern und deine Wespennester klingen herrlich, alles Zutaten die ich sehr gerne mag. Wenn ich so besondere Rezepte mit ein bisschen Hintergrundinfo Entdecke freue ich mich immer besonders.

    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich voll verstehen wieso die Wespennester dein Lieblings-Weihnachtsgebäck ist. Sieht sehr lecker aus. Wo kann man so eine Form herkriegen, weißt du das? Würde sie gerne auch einmal machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab die Förmchen direkt aus Tschechien. Wenn du unter tschechische Wespennester suchst, findest du vielleicht einen online Shop? Ansonsten brauchst du eigentlich nur eine Form, die unten offen ist :-)

      Löschen