Rhabarberkuchen einfach und schnell zubereitet


Die Tage der Rhabarberernte sind gezählt. Denn es heißt, dass der Rhabarber nur bis zum 24. Juni (Johannistag) geerntet werden soll. Zum einen bekommt der Rhabarber Ende Juni einen Wachstumsschub. Diese Stangen sollten dann nicht geerntet werden, denn die Pflanze sammelt in diesem Zeitraum seine Kraft um im folgenden Jahr wieder reichlich mit Rhabarberstangen bestückt  zu sein. Zudem steigt dann angeblich auch der Gehalt der Oxalsäure.


Als ich letztens 2 Rhabarberstangen übrig hatte, erinnerte ich mich an Marlenes Rezept. Leicht abgeändert wurden die Zutaten dann zu einem schnellen Rhabarberkuchen.

Dafür benötigt ihr:
- 2 Stangen Rhabarber
- 100 g Butter
- 100 Zucker
- 10 Tropfen Vanille Aroma
- 1 Prise Salz
- 2 Eier
- 135 g Mehl
- 40 g Speisestärke (am Anfang der Saison ist der Rhabarber noch nicht so ganz saftig, da könnt ihr auch ein bisschen weniger Speisestärke nehmen)
- 2 TL Backpulver
- 20 ml Milch

Die Form ausfetten und mit Mehl bestäuben. Rhabarber putzen und ggf. schälen und in kleine Stücke schneiden. 
Butter mit dem Zucker verrühren. Eier, Milch und das Vanille Aroma hinzugeben. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen und zur Butter-Zuckermasse hinzugeben. Den Teig in die Form geben und den Rhabarber auf dem Teig verteilen.

Den Backofen bei 200 Grad vorheizen und ungefähr 30 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.




Jetzt habt ihr noch ein paar Tage Zeit um auf den Markt oder in den Supermarkt zu flitzen, um einen schnellen Rharberkuchen zu backen.

Share this:

1 Kommentar :

  1. Hört sich sehr einfach aber lecker an, ich habe bisher kaum was mit Rhabarber gemacht...sollte ich vielleicht :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

 
Copyright © judysdelight. Designed by OddThemes